Achtung Archivierungsmuffel:

 

Ihre Schonfrist ist vorbei!

zum 31.12.2016 endete die Schonfrist zur konsequenten Umsetzung der GoBD*- Richtlinie des Bundesministeriums für Finanzen.

Was heißt das für Sie?

Im Klartext heißt es hier, dass auch E-Mails, die relevanten, geschäftlichen Inhalt enthalten (z. B. elektronische Handels- und Geschäftsbriefs) im Rahmen der Aufbewahrungspflicht für Dokumente zu berücksichtigen und zu archivieren sind.

Außerdem reicht es jetzt nicht mehr aus, ein- und ausgehende PDFs abzulegen, sondern auch relevante Korrespondenz – beispielweise E-Mail-Inhalte – in einer revisionssicheren Form bereitzuhalten. Also: Aufpassen, denn die Geschäftsführer eines jeden Unternehmens müssen sich hier in der Pflicht sehen und seit dem 01.01.2017 den Anforderungen nach der GoBD entsprechen.

*Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff


Die entsprechende Verordnung finden Sie hier:

http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Weitere_Steuerthemen/Abgabenordnung/Datenzugriff_GDPdU/2014-11-14-GoBD.html

Gefährliche E-Mails im Namen der Telekom

Gefährliche E-Mails im Namen der Telekom
..wieder kommt es vermehrt zu E-Mails die vermeintlich eine Rechnung der Telekom versenden. Diese E-Mails tragen den Betreff „Ihre Telekom Festnetz Rechnung April 2017“ gefolgt von unterschiedlichen Buchungskontonummern.

In der E-Mail befindet sich ein Link zu einer Webseite zum Download der Rechnung, tatsächlich wird aber unbemerkt eine Seite geöffnet und unbemerkt ein Trojaner installiert. Es ist davon auszugehen, dass es sich hierbei um einen Verschlüsselungstrojaner (Ransomware) handelt. Das bedeutet, alle Daten, auf dem Computer und evtl. auch auf Netzwerklaufwerken die sich im Zugriff befinden, werden verschlüsselt und eine Lösegeldzahlung zu erpressen.

Öffnen Sie auf keinen Fall den Link einer solchen E-Mail. Löschen Sie diese, am besten, ungelesen. Telekom Rechnungen sind immer über das Kundencenter der Telekom abrufbar.
Wir bieten Ihnen zum Schutz einen Anti-Ransomware Software an, die ähnlich, wie eine Virenscanner funktioniert. Sie können und gerne für weitere Informationen kontaktieren.

Windows Vista erreicht Support Ende

Wie bereits Windows XP im April 2014 erreicht nun auch Windows Vista am 11 April 2017 sein Support Ende. Somit wird Microsoft nach diesem Datum keine Sicherheits-Updates mehr für Vista bereitstellen. Alle nach diesem Termin gefundenen Lücken werden nicht mehr repariert. Vista an sich läuft zwar weiter, aber Sie sollten danach besser nicht mehr ans Internet.
Falls Sie dazu weitere Beratung wünschen oder ein Angebot für ein neues PC System, können Sie sich gerne an uns wenden.
Ihr Gill IT-Service

Telekom TNET Box – Anrufbeantworter

Nach einer Migration des Telefonanschlusses zu einem ALL-IP Anschluss der Telekom ist standardmäßig der Anrufbeantworter der Telekom (TNET BOX) aktiviert. Wer dies nicht möchte, weil er zum Beispiel bereits einen eigenen Anrufbeantworter im Einsatz hat, kann dies bei der Telekom wieder deaktivieren lassen.
Einfach die Telekom Hotline, 0800 / 330 2000, anrufen und unter Angabe der Rufnummer um die es sich handelt und der Kundennummer des Anschlusses, die TNET Box deaktivieren lassen.

schnelles Internet in den Gemeinden Grünberg und Laubach verfügbar

Gill IT-Service ist neben Unitymedia auch Telekom Vertriebspartner.
Wir unterstützen Sie bei der Auswahl des für Ihren Wohnort kostengünstigsten Anbieters.
Seit 30.01.2017 bietet nun auch die Telekom in den Gemeinde Grünberg und Laubach schnelles Internet mit bis zu derzeit 100MBit/s an.
Lassen Sie sich dazu in unserem Ladengeschäft in Grünberg, Alsfelder Straße 16, gleich neben dem Parkdeck in der Innenstadt, beraten.
Wir ermitteln mit Ihnen, was an Ihrem Standort angeboten wird und finden den für Sie besten Anbieter.

AVM FritzBox – neue Firmware Version 6.80 verfügbar

Für alle Inhaber einer FritzBox 7490, 7560 oder 7580 steht jetzt eine neue Firmware zur Aktualisierung bereit. Weitere FritzBox Modelle sollen folgen.
Die Firmware Version 6.80 soll vor allem einen Tempo und Komfort Gewinn für ihr WLAN bringen. Dadurch sollen Internet Seiten schneller aufgebaut werden und Streamings schneller starten.
Auch im Bereich Smart Home gibt es Neuerungen. So aktiviert das neue FRITZ!OS 6.80 u.a. einen akustischen Sensor in den intelligenten Steckdosen FRITZ!DECT 200 und 210.
Viele weitere Aktualisierungen verhelfen der FritzBox zu mehr Sicherheit und einfacherer Bedienung.
Falls Sie Fragen zum Update oder Unterstützung bei der Aktualisierung benötigen, stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Seite.

Info Veranstaltung zu SmartHome am 2. Dezember 2016

Am Freitag den 2. Dezember 2016 veranstalten wir einen Info Abend zu SmartHome.
Wir stellen Ihnen die Funktionen von SmartHome vor und zeigen Ihnen, wie Sie Ihr zuhause sicherer machen können.

Da wir nur ein begrenztes Platzangebot in unserem Ladengeschäft haben, bitten wir um vorherige Anmeldung.
Registrieren Sie sich jetzt unter der 06401 22 30 408 oder senden uns eine EMail an info(at)gill-its.de.

Genießen Sie einen informativen Abend in vorweihnachtlicher Stimmung in Grünberg.

Wir sehen uns..
Gill IT-Service

Warnung über falsche PayPal E-Mails

Im Moment kommt es verstärkt zu E-Mails die angeblich von PayPal gesendet werden und über eine Zahlung von ca. 309 Euro informieren. In der E-Mail befindet sich ein Link zur Stornierung des Auftrags. Folgen Sie keinesfalls diesem Link, da er Sie zu einer Webseite führt die von Ihnen die Eingabe der Konto- bzw. Kreditkartendaten verlangt.
Sie können die E-Mail ausdrucken und damit Anzeige bei der Polizei erstatten. Somit leisten Sie einen wichtigen Beitrag um solche E-Mails in Zukunft zu verhindern.
Unbedingt sollten Sie die E-Mail löschen, damit Sie keinen weiteren Schaden anrichtet.

Ihr Gill IT-Service